Lissachatina reticulata

ALLE Schneckenarten sind nachtaktiv. Dies sollte jedem, der Schnecken halten möchte, von vorn herein gleich mal klar sein. Sie kommen erst zur Dämmerung oder auch erst spät Abends hervor und gehen im Laufe des Vormittags schlafen.

Lissachatina reticulata:
Die Reticulata ist die zweitgrößte ihrer Art und eine recht aktive und aufgeweckte Schnecke. Sie ist auch tagsüber immer wieder mal zu beobachten. Die Reticulata mag keine Veränderungen, weder irgendwelche Veränderungen bei Einrichtung/Pflanzen oder Parametern, noch in ihrer Gruppe wenn neue Tiere dazu gesetzt werden oder weggenommen werden. Sie reagiert darauf sehr sensibel und zieht sich oft mehrere Tage beleidigt in ihr Häuschen zurück. Die wächst sehr schnell und ihr Häuschen ist im Gegensatz zu anderen Arten recht dünnwandig und zerbrechlich. Es besteht eine höhere Verletzungsgefahr. Ihr Häuschen ist lang und schmal, ist uneben und weist Rillen auf. Die Farbe variiert von hellem beige bis braun und hat eine gefleckte/gestreifte/gesprenkelte Musterung. Jedes Tier ist individuell gezeichnet. Manchmal sind es nur ganz kleine Merkmale, die sie unterscheiden. Eine weitere Variante ist die Reticulata Two Tone, sie ist durch ihre geteilte Farbe mit wenig Musterung zu erkennen. Die Fußfarben gibt es in wildfarben und albino.

Parameter:
Tag: 26-28 Grad
Nacht: 23-25 Grad
Luftfeuchtigkeit: 80-90%

Häuschenlänge:
bis 18 cm

Gelegegröße:
ca. 100 – 200 Eier ca. 1 cm
(14 tägige Eiersuche)

Geschlechtsreife:
ca. 10 Monate – 1 Jahr

Lebenserwartung:
bis 6 Jahre